Queenstown – Neuseelands Action Abenteuerstadt | WELTREISE VLOG #51

Wer in Queenstown eine paar actionreiche Tage verbringen will ist hier genau richtig. Fallschirmspringen, Wildwasserrafting und Bungeejumping haben wir links liegen lassen. Denn wir brauchten mal Ruhe und haben uns die Zeit genommen, uns einfach mal durch Queenstown treiben zu lassen und die ruhige Seite der Stadt zu entdecken. Wären wir nicht auf Weltreise gewesen, hätten wir vielleicht noch die Nevis Sving ausprobiert. Angeblich die weltgrößte Schaukel der Welt. Von einer 160 Meter hohen Plattform schwingt Sie durch einen Canyon und man erreicht Geschwindigkeiten von 120 km / h. Wir hatten aber schon genug Abenteuer und geniessen Neuseelands ruhige Seite an Queenstowns Hafenpromenade, Lake Wakatipu und wandern den Queenstown Hill hoch um runter zugucken.

Neuseeland • Lake Tekapo • Wie wird die erste…

Wahnsinn! Von unserem neuen 5 Quadratmeter großem Zuhause schauen wir direkt auf einen Fluss auf dessen anderen Seite die Sonne gerade unter geht. Ich bin in der Küche und rödel rum und Hanno liegt im Wohnzimmer und schaut raus. Zur Feier des Tages darf natürlich ein neuseeländischer Rotwein nicht fehlen. Wir können es noch gar nicht fassen, dass wir jetzt vier Wochen lang mit dem Camper durch dieses atemberaubende Land fahren dürfen und jeden Tag an so wunderschönen Plätzen wie diesem hier campen können. Dieser Platz an dem wir heute stehen ist übrigens komplett kostenlos! Wir verbringen die erste Nacht in unserem Campervan am für uns türkisesten See den wir jemals gesehen haben – dem Lake Tekapo. Anschliessend geht’s weiter zum Lake Pukaki der mindestens genauso beeindruckend ist

Unsere Reise durch Neuseeland beginnt ✈ Weltreise Vlog #48,…

Das Andere Ende der Welt. Wir können es fast nicht glauben. Wir sind wirklich da, in Neuseeland. Weiter weg von Deutschland kann man nur kommen wenn man ein Boot besitzt und noch ein Stück nach Süd-Ost raus auf das Meer fährt. Dort irgendwo ist der Gegenpol. Es ist irgendwie ein unwirkliches Gefühl hier zu sein aber doch fühlt es sich so natürlich an. Uns gefällt es hier in Christ Church auf Anhieb und wir freuen uns auf den Monat der vor uns liegt. Ach ja vorher machen wir noch einen kleinen Abstecher nach Sydney und sehen uns das Opernhaus an – auch ganz nett.

Auckland

Weltreise Tage 185-187  (06.05-08.05)

„Wer nach Neuseeland fährt, macht das nicht um sich die Städte anzusehen.“ Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, musste ich das hier noch mal schreiben. Wir stehen mitten in Auckland auf der Queen Street. An der Stadt ist nichts auszusetzen. Sie hat wirklich ein paar nette Ecken und kleine Straßen. Die Harbourfront kann sich auch sehen lassen, und es gibt Unmengen an Restaurants, Imbissen, Bars und Cafés, aber trotzdem will der Funke nicht so ganz überspringen – Sorry Auckland!

Read more „Auckland“

Northland

Weltreise Tage 183-185  (04.05-06.05)

Hier ist also das Ende von Neuseeland. Hier treffen die von Westen kommende Tasmansee und der östliche Pazifik aufeinander. Die Stelle kann man gut erkennen. Die beiden Meere vermischen sich nicht still und heimlich sondern machen das mit viel Lärm und Getöse. Wellen und Strudel sind ständig sichtbar. Es ist schon irgendwie cool, so am nördlichsten Punkt von Neuseeland zu stehen. Eigentlich wollten wir ja schon gestern hier sein, aber wer konnte denn ahnen, dass wir für die 5 km über 4 Stunden gebraucht hätten (und das wäre nur der Hinweg gewesen).

Read more „Northland“

Die Vulkanlandschaft

Weltreise Tage 181-182  (02.05-03.05)

Da stehen wir also, direkt auf dem Rand des Kraters. Zugegeben, es ist ein längst erloschener Vulkan und ich merke auch erst, dass es ein Krater ist, als wir schon wieder unten sind und ich mich noch mal umdrehe, aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass wir auf einem Krater gestanden haben!

Read more „Die Vulkanlandschaft“

Wir setzten auf die Nordinsel über

Weltreise Tage 178-180  (29.04-01.05)

Fähre fahren…ein bisschen windig wird es werden, die Wellen ein bisschen höher sein, haben sie über die Durchsage kurz nach Abfahrt gesagt. Das bisschen Wind und die leicht höheren Wellen schaffen es, mich etwas außer Gefecht zu setzten. Ich bin seekrank. Aber auch das geht irgendwann vorbei. Als wir eine gefühlte Ewigkeit später wieder festen Boden unter den Füßen haben, habe ich erst mal Hunger.

Read more „Wir setzten auf die Nordinsel über“

Das unerwartete Wochenende

Weltreise Tage 176-178  (26.04-28.04)

Mist! Die Fähren sind voll. An Ferienende haben wir überhaupt nicht gedacht. Da ist nichts zu machen. Wir sind sozusagen gestrandet auf der Südinsel. Tja, wer kurzfristig plant muss halt auch ab und zu mal umplanen. Es hätte auch schlimmer kommen können. Das Wochenende liegt jetzt völlig unverplant vor uns und wir genießen jede Minute davon. Ein Fährticket haben wir für Dienstag morgen um 8 Uhr ergattert.

Read more „Das unerwartete Wochenende“
YouTube
Instagram